Bus - Tagebuch 2,  Aktuelles ist "oben"

24.06.2017

Radbolzen in schwarz lackiert, 

 

Unterhalb des Kühlers habe ich einen kleinen Spoiler angebracht. So kommt mehr Luft in den Kühler. Temperatur nun beim Fahren konstant 98° C. Ich bin auf dem richtigen Weg. Ich werde den Kühler weiter nach hinten legen - also mehr zum Motor hin, denn dann kommt er ein wenig höher. Damit kann ich den Winkel auch mehr einstellen und leztlich werde ich den Kühler einhausen. So wie ein Diffusor- Bilder folgen sobald ich fertig bin. Aber das werde ich wohl im Winter erledigen.

20.05.2017

Anhänger wieder mal neu gestrichen. 

15.05.2017

Das neue Lenkgetriebe ist da und eingebaut, nun lenkt der Bus wieder vernünftig. Ist zwar immer noch nicht perfekt, aber auf alle Fälle besser als vorher.

09.05.2017

Immer noch habe ich Kühlwasser Termp-Probleme. Ich habe mir ein Kühl Leitblech vor den Kühler geschraubt. So ist es erst einmal gut geworden. Es brachte ca 5°C und ich bin endlich unter die 100°C Marke gekommen. Jetzt kann ich auch lange Strecken fahren, ohne  ständig auf die Temperatur Anzeige starren zu müssen. Dies ist aber erst einmal nur eine Notlösung für ein paar Tage. Die Endlösung wird so ausschauen, dass ich den Kühler komplett einpacke und die Fahrtwind Ansaugung gebündelt unter den Kühler befestigt wird. Das Leitblech hier ist jetzt nur für die nächsten 2-3 Wochen. 


13. 04.2017 

Am Bulli ist das Lenkgetriebe ausgeschlagen. Wiedermal ist in Deutschland kein Ersatz zu orden. Die Vorderachse ist eine Bundbolzenachse (wie beim VW T1). 

Nach zig Telefonaten ist es mir dann doch gelungen, ein Ersatz zu orden. In ca 2 Wochen kann ich das neue Lenkgetriebe einbauen

10. 04.2017

Um das Kühlwassertemeratur Problem zu beseitigen habe ich den Wasser Thermostat ausgebaut. Ein Ersatzthermostat habe ich bei Subaru in Bonn geordert und ich konnte feststellen, dass der alte Thermostat verschlissen war.

20.03.2017

Der Subaru Motor läuft.

Trotzdem habe ich mehrere Mängelpunkte:

Das neue Getriebe macht aber im 4ten Gang erhöhte Geräusche. 

Die Motorkühlung klappt nicht richtig. 

 

Eigentlich sollte die Kühlwassertemperatur  bei 90°C liegen - ja eigentlich, aber hier ist es nach kurzer Fahrt bereits im Teillastbereich bei 105°C.

Verbesserungsmaßnahmen  - wie den Kühler unterm Auto vom Winkel her mehr in den Wind zu legen, haben nichts gebracht. Er kühlt nur minimal mehr  runter. So kann ich jedenfalls nicht fahren. Fragen die ich mir gerade stelle sind:

wieso schafft der verdammte Kühler das nicht?

Oder ist einfach das Kühlwasser Thermostat defekt? Was wenn nicht? 

Ist evt die Pumpe von der Förderleistung her zu gering? Kann oder muss man da eine 2te Pumpe mit laufen lassen um die Fördermenge zu erhöhen?

Ist der Kühler zu klein?

Kann man einen 2ten dazu in Reihe schalten? oder einen größeren? Andere Turbolüfter dazu setzen?

ich weiß es nicht, aber ich habe einen guten Freund, der lange im Rennsport war und der mir weiterhelfen will. Er sieht sich die Sache mal an und dann wird beratschlagt, was zu tun ist. 

 

Nächtes größeres Problem, TÜV und AU habe ich, aber leider noch nicht die Motoreneintragung in die Papiere. Das scheint ein größeres Problem zu werden als die verdammte Motorkühlung.

Weiterhin ist auch die Standheizung noch nicht angeklemmt, genauso wie Stereoanlage und Himmel im Bus. Es scheint eine endlos lange Baustelle zu sein. Es macht so langsam mürbe und es nervt mich nur noch. Manchmal möchte ich am liebsten "hinschmeißen".

22.03.2016

Der Anlaser ist defekt. Neuen bestelllt in den USA

OEM Nummer:

 

 

12-Volt Starter 211-911-023.1

13.03.2016

Anhänger neu lackiert, schwarz

18.12.2015

1ster Tag des Umbaus. 

Vorbereitung

Heute habe ich mir einen T2 Bus Umbau angeschaut. Der hatte einen Subaru Motor EJ22 implantiert. An diesem Vorbild werde ich mich halten. Der Einbau war perfekt durchdacht und so wie es aussah, müsste das auch schaffbar sein.

Arbeiten heute am Bus:

Verkabelung und Batterien nach oben gelegt, damit Platz im Motorraum ist. 

 

16.12.2015 

Ein neues Projekt startet. 

Motor Wechsel. 

Umbau auf Subaru Ej 20

Wechsel des Getriebes auf 5 Gang 

Motor Träger und Adapterplatte werden angefertigt

Kabelbaum mit Steckern werden gewechselt und Batterien werden aus dem Motorraum in den Kofferraum verlegt. 

Kühlung des Motors wird angefertigt, aber ich bin mit noch nicht im Klaren, wie ich das genau erledige. 

12.12.2015

Nach langem Suchen habe ich endlich den Fehler gefunden. 

Motorgeräusch: 

Ich habe die Ventlideckel nochmal abgeschraubt. Wollte einfach nochmal alles kontrollieren. Und dann fiel es mir auf. Ich hatte die beiden Distanzstücke - die unter der Kipphebelbrücke liegen nicht aufgelegt. Ich habe die Kipphebel am nächsten Tag in Augenschein genommen und konnte als alles trocke war erst richtig sehen. Die beiden Messingscheiben, fehlten. Jetzt ist klar warum das Geräusch da war. 

Der Motor läuft sauber und ohne Probleme. Aber die Leistung reicht mir nicht mehr. Da wir jedes Jahr nach England fahren und einen Hänger hinter uns her ziehen muss eine neue Lösung her. 

Der Motor wird mit Getriebe und Anbauteilen samt Kabelbaum und Steuergerät verkauft. Verkaufspreis ist noch nicht klar, da mache ich mir noch Gedanken drüber. 

05.12.2015 

Öldeckel demontiert

Ablassschraube angefertigt

Gewinde in den Deckel geschinitten.

Kühlrippen weggeschliffen

Da die Gewindelänge im Deckel zu gering ist, musste ich eine Schraube auf der Rückseite montieren und fest mit dem Deckel verbinden.

Neue Silikondichtung gefertigt


 


Die Ablassschraube ist mit einer M16 Mutter 8.8  gesichert, hier auf dem Bild ist sie aber noch nicht montiert.

Magnet in den Kopf der Schraube gedreht, dazu habe ich ein 8er Loch in die Schraube gebohrt.

10.12.2015

Die Arbeiten am Bulli müssen für die nächsten Wochen erst ein mal ruhen.

Ich suche seit über einem Jahr ein "neues Zuhause" für den T2, weil meine Garage einfach zu klein ist. Hier bei mir im Ort verlangt man für einen Stellplatz über 300 Euro. Deswegen habe ich mich entschlossen, selbst eine neue Garage zu bauen. Die "alte" wird abgerissen und beim Architekten ist eine neue in Auftrag gegeben worden. Bauanträge sind bereits erstellt und die alte Garage ist leergeräumt. Der Abriss der Garage steht  bevor und ich denke, im neuen Jahr wird die neue erstellt werden. Dann habe ich auch endlich Platz, um "vernünftig" zu arbeiten. Sobald ich das Projekt Garage fertig habe, kann ich mich auch dem Motor wieder widmen. 

Negativ Presse über den T2C 


Das nicht alles positiv am Bus ist, dürfte jeden klar sein. Damit ihr auch mal seht, wie andere über die T2c denken und berichten, setze ich hier einen Link hin. In diesem Artikel wird kein ein gutes Haar an dem Brasilien T2 gelassen. Im Artikel wird aber der wassergekühlte Bus "zerrissen". Meine Meinung dazu ist, dass viele Leute vergessen, dass die deutschen T2 genauso gerostet haben wie die T2c. Viele Sachen werden verdrängt.