40 T2c Kombi

importiert aus Brasilien
importiert aus Brasilien

Importiert wurden aus Brasilien:

- 5 rote Busse, lackiert in Brasilien,  die sogenannte Rededition

- einige Silberfische - Serie Prata, lackiert in Brasilien

- 5 gelb-weisse Busse (Audi gelb)wurden in den Farben so wie ich ihn besitze importiert, diese wurden  aber in Deutschland lackiert

- wie die anderen lackiert wurden ist mir leider nicht bekannt. Nach einigen Aussagen zufolge aber in Standard weiß.
Der letzte der importierten Detmold Busse diente als Ersatzteilspender für die anderen Busse.

- nach dem Importieren wurden die Wagen in Detmold in der Werkstatt "Käferladen" (Thomas Küsters) tüvtauglich geschraubt, dazu zählte unter anderem:

1. Tausch aller Gläser, wegen dem EU Zeichen in den Scheiben,

"vielfach bin ich darauf hingewiesen worden, dass die Gläser bereits ab Werk mit einem Stempel versehen sein sollten und deswegen nicht hätten getauscht werden müssen. Aufgrund der vielen Mails die mich diesbezüglich erreichen, habe ich diesen Punkt deswegen kommentiert.

In der Gummersbach Edition wurden nämlich KEINE Gläser getauscht. Auch die Firma Danbury aus England, die Busse direkt vom Brasilianschem Werk kauft, bestätigte mir, dass die Scheiben des Busses mit Stempel versehen sind."

2. Katalysator - Abgasvorschriften, im Jahre 2005 galt die Euro 3 Richtlinie, aber der Brabus erfüllt die nur die Euro 2 Richtline

3. Konservieren mit Mike Sanders Fett, einige Liter pro Auto, leider bei den meisten viel zu wenig ;-) benutzt, die Konservierung hatte kaum ausgereicht, so dass bei allen Bussen nachgebessert werden musste.

Ab Werk sind zwar einige Liter Orginal-Wachs verwente worden, aber diese Aussage habe ich nicht aus Detmold bestätigt bekommen, eher genau das Gegenteil. In Gummersbach teilte man mir mit, dass bei Kontrolle der Autos in den Hohlräumen genug Wachs seitens VW verwendet worden war. Mittels Endoskop wurde eine Kontrolle gemacht. Trotzdem wurde in Gummersbach  und auch in Detmold mit der Hohlraumschutz und Unterbodenschutz erneuert und verbessert.

4. Bremsen anpassen, für die deutschen  Straßenverhältnisse, dazu musste ein Gutachten erstellt werden, Bremsentest's gefahren werden bei kalten, warmen und heißen Bremsen, sowie beladen und unbeladen

Der Brasilienbus hat aber von Hause aus eine gute Bremse spendiert bekommen, so dass die ORGINAL Bremse ausgereicht hat, um den Bremsengutachten stand zu halten. Es wurde KEINE Änderung vorgenommen. Genauso wie auch bei den Scheiben fragte ich bei Danbury nach, ob für den Europäischen Markt die Bremsen geändert werden müßten. Doch auch Danbury ändert nichts an den Bremsen.

5. Standheizung einbauen, der deutsche Tüv verlangt ganzjährig eisfreie Scheiben

6. genaue Vorschriften zum Importieren der Bullis, hier klicken

7. Einbau einer Nebelschlussleuchte

8. es muss eine Warnblinkanlage vorhanden sein, sonst umrüsten

9. seiltliche Blinker waren Pflicht!

 

 

einige Prata Modelle, Anzahl unbekannt

Serie Prata
Serie Prata
Ankunft 2005 in Deutschland
Ankunft 2005 in Deutschland
mit freundlicher Genehmigung von Max Malsch
mit freundlicher Genehmigung von Max Malsch

In Bonn Beul wurden im Jahr 2005/2006

Mehrere weiße Brasilien Busse per Bahn angeliefert. Der hintere Bus ist als Lieferwagen ausgestattet.